Drake & Lou - schottischer Border Collie trifft bulgarische Mischlingshündin

Single Malt Whisky by Kollo Wolfgang (Kollo) Kolaschnik Malt Whisky Collector Tabletop landscape & buildings E-Mail: WhiskyCollector@online.de
Conditions
Empfohlene Websites
DRAKE wurde am 30.08.2013 geboren und kam mit 10 Wochen in unsere Familie. Der Border Collie hat seinen Namen vom englischen Seefahrer und Freibeuter Sir Francis "DRAKE". Eigentlich  wollte ich ihn in „Balvenie“ umtaufen, aber meine Frau hatte was dagegen. Und so haben wir den Namen gelassen, den er vom Züchter bekommen hat und der auch in seinen Papieren steht. Drake ist ein typischer Border Collie - aufgeweckt, hoch intelligent, äußerst lernfähig, ausdauernd und absolut treu. Er liebt Menschen und besonders Kinder. Seine Hobbys sind toben in der Natur, Fahrradtouren, Intelligenzspiele und Frisbee-Akrobatik. Zu Beginn der ersten Corona-Welle, im April 2020, haben wir dann noch eine Freundin für Drake in unsere Familie geholt. Eine etwa gleich alte Hündin aus einer bulgarischen Tötungsstation. Sie ist taub und hatte nach Jahren auf der Straße auch noch das ein und andere gesundheitliche Problem. Inzwischen haben wir aber alles im Griff und sie blüht jeden Tag mehr auf. „Einmal im Leben das Richtige getan“! Gerade so ein Tier hat eine Chance und endlich schöne Zeiten im Leben verdient. Es muss nicht immer ein Welpe sein. Sie gibt es uns mit ihrer grenzenlosen Zuneigung vielfach zurück. Ihre Taubheit ist übrigens kein Problem. Inzwischen reagiert sie auf Zeichen und im Ernstfall hat sie in Drake einen idealen Begleiter an der Seite, an dem sie sich uneingeschränkt orientieren kann. Natürlich hat sie auch einen Namen: Louise „Lou“ hat es „faustdick hinter den Ohren“!
Drake als Welpe.
2021 mit Frauchen am Ostseestrand!
© 2021 by Kollo Version 2021.1107
Single Malt Whisky by Kollo!