Neist Point - Isle of Skye / © Kollo
Auf meiner „News“ Seite finden Sie ausgewählte Neuigkeiten aus der Whiskywelt. Die Einträge beziehen sich in der Regel auf meine Sammelgebiete und sind die Essenz dessen, was mich persönlich besonders interessiert. Wenn Sie umfassender über Neuigkeiten aus der Whiskywelt informiert werden wollen, empfehle ich den Newsletter von whiskyexperts.net.
Die deutschsprachige Seite verschickt im Prinzip täglich Nesletter mit aktuellen Infos zu neuen Whiskys, Brennereien, Tastingnotizen und vielem mehr. Darüber hinaus gibt es natürlich noch eine Vielzahl weiterer Webseiten, die mehr oder weniger gute Informationen rausbringen. Oft helfen auch die Seiten der verschiedenen Whisky-Shops und der Hersteller bzw. der Brennereien weiter.

Whisky News - aus meiner persönlichen Sicht als Sammler

Wussten Sie es schon?

23.10.2021 - Letzte Abfüllung des TUN 1509 auf dem US-Markt erschienen Die letzte Abfüllung eines The Balvenie TUN 1509, das Batch No. 8, ist seit Ende Oktober 2021 auch auf den US-Markt zu haben. Ob danach etwas ähnliches kommt, war vom Hersteller bisher nicht zu erfahren. Für das Batch No. 8 vermählte Master Blender David Stewart, inzwischen seit 59 Jahren bei Balvenie, insgesamt 18 handverlesene Fässer im TUN 1509, einem riesigen Mischbottich, wo der Whisky noch einmal ein paar Wochen gemeinsam reift, bevor er dann abgefüllt wird. Batch No. 8 ist natürlich nicht kühlgefiltert und mit 52,2 Vol.-% abgefüllt. In den USA und wenigen anderen Märkten in einer 750ml Flasche, im Rest der Welt in der gewohnten 70cl-Flasche. Bei Whisky.de kostet ein Fläschchen des erlesenen Single Malt aktuell schlappe 378 Euro.
© by Kollo
Single Malt Whisky by Kollo Wolfgang (Kollo) Kolaschnik Malt Whisky Collector Tabletop landscape & buildings E-Mail: WhiskyCollector@online.de
Conditions
Empfohlene Websites
© 2021 by Kollo Version 2021.1107
01.10.2021 - Erste Abfüllung der neuen Rare Marriages Serie auf dem Markt Die neue Rare Marriage Casks Serie von The Balvenie soll dauerhaft das Premium Segment der Brennerei bedienen. Neben dem aktuell erhältlichen Balvenie 25 wird es noch einen 30-jährigen und einen 40-jährigen Single Malt geben. Ergänzt wird das Ganze noch durch die bereits seit längerem erhältlichen 50 Jahre alten Balvenie Single Malts. Der Balvenie 25 (48,0 Vol.-% in der 70cl-Flasche) ist dabei quasi der Einstiegsmalt im Premiumsegment der Brennerei und aktuell für 728 Euro bei whisky.de zu haben. Ob es das Wert ist müssen Sie allerdings selbst entscheiden. Tasting: Im Aroma weich und honigsüß mit Eichentönen und einem Hauch kandierten Orangenschalen. Im Geschmack Vanille und Eiche gefolgt von vielschichtigen Noten gerösteter Marshmallows, frischem Obst und Apfel-Zimt- Kuchen. Der Abgang ist lang anhaltend und süß.
© thebalvenie.com
01.11.2021 - The Tale of The DOG in der Serie Balvenie Stories erschienen The Tale of The Dog ist Teil der Serie „The Balvenie Stories.“ Abgefüllt wurden zwei Fässer aus den Jahren 1974 und 1978. Der Whisky ist laut David Stewart geprägt von der typischen Honigsüße eines Balvenie, gepaart mit einer deutlichen Eichennote. Was nach 42 Jahren im Eichenfass nicht näher verwundert. Die Geschichte dahinter: Vor 60 Jahren lernte der Kupferschmiedelehrling Dennis McBain zum ersten Mal, was es heißt, mit dem Hund durch das Lagerhaus einer Brennerei zu gehen. Der „copper dog“ - ein Rohrstück, das an einem Ende versiegelt und am anderen verkorkt war - wurde in die Fässer mit reifendem Whisky hinabgelassen, um das eine oder andere Glas für den späteren Verzehr zu stehlen. Es ist allgemein bekannt, dass die Engel ihren Anteil aus den Lagerhäusern nehmen - aber was Dennis an diesem Tag lernte, war, dass manchmal auch der Hund einen Anteil nimmt.
© thebalvenie.com
The Balvenie Stories The Tale Of The DOG 42 Years old 47,0 Vol.-% 70 cl 10.500 EUR
06.12.2021 - Wollen wir das weiter mitmachen? Die Preise für Whisky - insbesondere für Single Malt - sind in den vergangenen Monaten bereits erkennbar deutlich gestiegen. Das soll am Brexit liegen, an unterbrochenen Lieferketten und einer Knappheit an benötigen Zulieferprodukten, wie Korken, Flaschen und gar Fässern? Chef-Einkäuferin bei The Whisky Exchange warnt vor Verdreifachung der Preise für Whisky! Der Artikel mit dieser Aussage und weiteren Ausführungen ist heute auf der Website von whiskyexperts.net zu lesen. Seit ihr bereit für eine Standardabfüllung vielleicht 100 Euro oder mehr zu bezahlen? Ich nicht! Sollte es tatsächlich dazu kommen, ist das Ende für „normale“ Sammler erreicht. Und auch die Masse der Single-Malt-Liebhaber wird sich zweimal überlegen, ob sie weiterhin bereit ist, die aufgerufenen Preise zu bezahlen.
17.12.2021 - The Balvenie 27 Jahre „Distant Shores“ Am 30.11.2021 haben William Grant & Sons Inc. eine weitere Abfüllung aus der Serie The Balvenie Stories in der TTB-Datenbank angemeldet. The Balvenie - A RARE DISCOVERY FROM DISTANT SHORES - Aged 27 Years Die Story erzählt die Geschichte eines besonderen Zufallsfundes. In der alten Ledertasche des ehemaligen Balvenie Handelsreisenden John Barrett wurden seltene Proben von Balvenie Single Malt gefunden. Davon inspiriert kreierte David C. Stewart einen 27-jährigen Balvenie, der in Caroni Rum cask nachreifen durfte. Caroni war ein inzwischen stillgelegte Rum Brennerei auf der Karibikinsel Trinidad und eine Legende in der Rumproduktion. Man darf gespannt sein, wann die Abfüllung dann tatsächlich in den Handel kommt. Der Preis dürfte wieder einmal mehr als üppig werden.
22.03.2022 - The Balvenie veröffentlicht 3 neue Abfüllungen The Balvenie 16 - French Oak war bereits im letzten Jahr in der TTB-Datenbank zu sehen und ist jetzt auf dem Markt. Zumindest war er es für ein paar Tage in UK. Aktuell schon wieder ausverkauft (123 GBP waren aufgerufen). Ein 16-jähriger Single Malt mit Nachlagerung in Pineau Fässern aus französischer Eiche. Die anderen beiden Neuerscheinungen sind exklusive für den Duty-free-Handel vorgesehen, mit etwas Glück aber vielleicht später auch im regulären Handel zu bekommen. Der 18-jährige The Balvenie - Pedro Ximénez Cask und der 15-jährige The Balvenie - Madeira Cask. Der Duty-free-Shop auf dem Frankfurter Flughafen ruft - wenn der Whisky wieder verfügbar ist - 110 Euro für den Madeira Cask und 220 Euro für den PX Cask auf.
29.06.2022 - Schottland plant neues Referendum zur Unabhängigkeit Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon hat die Eskapaden des inzwischen zurückgetretenen britischen Premiers Boris Johnson und die problematische wirtschaftliche Situation Großbritanniens im Verhältnis zur EU zum Anlass genommen, eine erneutes Referendum zur Unabhängigkeit Schottlands von Großbritannien anzukündigen. Am 19. Oktober 2023 soll die Schotten erneut abstimmen! Ganz unproblematisch ist das Vorhaben allerdings nicht. Die Engländer halten es grundsätzlich für rechtswidrig. Die schottische Industrie ist sich nicht einig, ob wirtschaftlich die Vorteile oder mögliche Nachteile überwiegen und auch die Bevölkerung ist aktuell eher pro Verbleib in GB! Bleibt abzuwarten auf welche Seite sich die schottische Whiskyindustrie schlagen wird.
Juli 2022 - The Balvenie 27 - A Rare Discovery From Distant Shores Seit Juli 2022 auf dem Markt. In der Serie „The Balvenie Stories“ #8 wird die Geschichte von der Freundschaft zwischen David Stewart, dem Balvenie Malt Master und John Barrett, Gründer der Firma Bristol Spirits Ltd. (Rumhandel). Der Balvenie 27 „Rare Discovery“ lagerte zunächst rund 20 Jahre in ehemaligen Bourbon Fässern und wurde dann in ehemalige Rumfässer der Firma Caroni aus Trinidad umgefüllt, worin er nochmals 7 Jahre reifen durfte. Aktuell ist der mit 48,0 Vol.-% in der 70cl-Flasche abgefüllt Balvenie über den Onlinehandel in GB für 1.120 GBP (rund 1.300 Euro) zu bekommen. Fast schon ein Schnäppchen, wenn man es mit den Preisen vergleicht, die für Balvenie Whiskys sonst so aufgerufen werden.
© Clink*
22. August 2022 - The Balvenie feiert 60 Jahre David C. Stewart MBE Was soll man dazu sagen? Eine Ikone der Whiskyindustrie feiert sein 60-jähriges Dienstjubiläum bei William Grant & Sons (u.a. Glenfiddich, Balvenie und Kininvie). David ist der Master Blender und Malt Master von The Balvenie. Und er ist immer noch mit Herz und Seele dabei, auch wenn er schon seit einiger Zeit seine Nachfolgerin einarbeitet - Kelsey McKechnie. Er beansprucht mit Recht das heute übliche Cask Finish erfunden zu haben. Eine Reihe von weiteren Innovationen im Whisky Business gehen zudem auf sein Konto. Seine Abfüllungen sind wie er selbst - einfach nur legendär. Wenn Sie mehr über David Stewart und Balvenie erfahren wollen klicken Sie einfach hier oder nutzen das Hauptmenü dieser Seite.
© Clink*
31. Oktober 2022 - The Balvenie lanciert älteste Abfüllung ihrer Geschichte The Balvenie Sixty ist eine Einzelfassabfüllung, die von der Malt Masterin Kelsey McKechnie zu Ehren des sechzigsten Dienstjubiläums von David C. Stewart MBE in der Brennerei ausgewählt wurde - dem dienstältesten Malt Master in der Geschichte der Branche. Das europäische Hogshead-Fass stammt aus dem Jahr 1962, dem Jahr, in dem David in der Brennerei anfing. 71 Flaschen -mit 70cl und 42,4 Vol.-% werden für schlappe 145.000 $ je Flasche ab Anfang 2023 weltweit in ausgesuchte Shops kommen. Der Single Malt ist geprägt von intensiven Leder- und Eichenaromen, wie es von einem Whisky dieses Alters zu erwarten ist; ausgewogen mit süßen, blumigen Aromen in der Nase, geschichtetes, reiches Toffee und Eiche am Gaumen.
© thebalvenie.com
Single Malt Whisky by Kollo!